Vom Akademismus zum Impressionismus

Vom Akademismus zum Impressionismus

Die Zeit von 1848-1914 gilt als eine der produktivsten in der Geschichte der Malerei. Als Reaktion auf den in den Salons vorherrschenden Akademismus erneuern realistische Maler wie Courbet oder junge Impressionisten wie Manet Form und Sujet. Sie brechen mit den traditionellen Kriterien des guten Geschmacks und bereiten der modernen Malerei den Weg.

Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter