Archivsammlungen des Musée d'Orsay

Die alten Archivbestände des Musée d'Orsay können auf Anfrage in der Dokumentation der Abteilung Konservierung eingesehen werden. Sie stammen von den Nachkommen der Künstler oder wurden auf Versteigerungen erworben.
Die Sammlungen sind sehr vielseitig. Sie umfassen Glasplatten, alte Fotoabzüge, Zeitschriften, Familienkorrespondenz, usw.

In Kürze wird ein detailliertes Verzeichnis für jede Sammlung online zur Verfügung stehen.

Im September 1996 wurde in der Zeitschrift 48/14 eine Liste mit den Archivsammlungen des Musée d’Orsay veröffentlicht. Seitdem sind folgende Sammlungen hinzugekommen:

Architektur



Sammlung Juste Lisch

  • 381 Zeichnungen, 63 Druckgrafiken und Archivunterlagen, 143 Fotografien aus den Archiven des Architekten
  • Erwerb im Jahr 2000
  • ODO 2000 2 bis 64


Malerei



Sammlung Carrière

  • Handschriftliche Aufzeichnungen des Malers (Ansprachen, Briefe, Vorworte, Notizen, Korrespondenz) und Unterlagen, die die Familie betreffen (persönliche Papiere, Artikel, Korrespondenz)
  • Schenkung von Clara Hirsh im Jahr 2006
  • ODO 2006 5


Sammlung Léon Comerre

  • Handschriftliche Aufzeichnungen und Unterlagen (Zeitungsausschnitte, Formulare…)
  • Schenkung von Denyse Lion-Comerre, Enkelin des Malers, im Jahr 2001
  • ODO 2006 7



Sammlung Degas-Martinez

  • 37 Zeitungsausschnitte, 18 Glasplatten und 10 Negative bezüglich Edgar Degas und seiner Familie
  • Schenkung von Alberto Martinez im Jahr 1992
  • ODO 2008 4


Sammlung Georges Desvallières

  • Archivunterlagen und andere Dokumente bezüglich des Malers anhand derer Catherine Ambroselli Ausstellungen ausrichtete und das Werkverzeichnis des Künstlers erstellte.
  • Schenkung von Catherine de Bayser, Enkelin des Malers, im Jahr 2008
  • ODO 2008 5


Sammlung Jean-Léon Gérôme/Aimé Morot

  • Manuskripte, Korrespondenz, Notizen, Autographe, die die Beziehung der beiden Künstler beleuchten.
  • Erwerb im Jahr 2003
  • ODO 2008 3


Sammlung Maximilien Luce

  • 146 Briefe, 27 Fotografien und sonstige Unterlagen, die von der Familie des Malers stammen
  • Erwerb im Jahr 2007
  • ODO 2007 10


Sammlung Monet

  • 170 Briefe aus einer umfangreicheren Sammlung eines Erben des Künstlers
  • Erwerb im Jahr 2006
  • ODO 2007 1


Skulptur



Sammlung Alexis André

  • Glasplatten von den Werken von Alexis André (117 Platten) und von anderen Künstlern (31 Platten) sowie 10 Notizhefte mit Aufzeichnungen des Bildhauers
  • Schenkung von Pierre Desclos, Enkel des Künstlers, im Jahr 2008
  • ODO 2008 6


Sammlung Jean Carlus

  • Korrespondenz des Bildhauers und offizielle Unterlagen
  • Erwerb im Jahr 1998
  • ODO 1998 3


Sammlung Honoré Daumier

  • 35 Briefe und handgeschriebene Mitteilungen, die an den Künstler gerichtet sind, 4 Briefe, die Honoré Daumier an den Bildhauer Adolphe-Victor Geoffroy-Dechaume schrieb
  • Erwerb im Jahr 2005
  • ODO 2005 5 (1 bis 40)


Sammlung Eugène Guillaume

  • 15 000 Dokumente (Briefe, Aufzeichnungen für seinen Unterricht, Ansprachen, Tagebücher, Reisetagebücher, persönliche Papiere, Fotografien, Zeichnungen…)
  • Schenkung von Irène Wise
  • ODO 2006 3


Sammlung Paul Moreau-Vauthier

  • Unterlagen zu Leben und Werk des Bildhauers und Schriftstellers Paul Moreau-Vauthier sowie Manuskripte und Korrespondenz
  • Schenkung von Marie-Josèphe Sanson im Jahr 2010
  • ODO 2010 9


Die Sammlung Pompon umfasst mehrere Ensembles

  • Archive der ehemaligen Gießerei Valsuani, Erwerb im Jahr 2005 von der Association François Pompon de Saulieu, ODO 2006 2
  • Taschenkalender von 1930 und 1932, übergeben von Liliane Colas im Jahr 1995, ODO 2008 2 (1 und 2)
  • Taschenkalender von 1931, übergeben von Anne Demeurisse im Jahr 2006, ODO 2006 1


Fotografie



Sammlung Charles Nègre

  • 150 handschriftliche und gedruckte Unterlagen zu den Recherchen des Künstlers im Bereich der Fotografie sowie Korrespondenz.
  • Schenkung von André Jammes und Mme Marie-Thérèse Jammes im Jahr 2002
  • ODO 2002 2 (1 bis 13)


Betrifft alle Bereiche



Sammlung Max und Rosy Kaganovitch:

  • Dokumente (Bücher, Hefte, Kataloge, Korrespondenz, Zeitungsausschnitte…) zu den verschiedenen Tätigkeitsbereichen des Kunsthändlers Kaganovitch: Verleger, Zeichner, Galeriedirektor.
  • Schenkung von Yann und Florent Meyer zur Erinnerung an ihre Mutter Karin Meyer-Kaganovitch im Jahr 2006
  • ODO 2007 3

 

 

 

 

 

 

Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter