Anonym
Mediterraner Bahnhof

Mediterraner Bahnhof, Aufriss über die gesamte Länge des Bauwerks
Anonym
Mediterraner Bahnhof, Aufriss über die gesamte Länge des Bauwerks
Um 1912
Feder und Tinte, Gouache
H. 44; B. 130 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

Gare méditerranéenne, élévation sur la longueur du bâtiment [Mediterraner Bahnhof, Aufriss über die gesamte Länge des Bauwerks]


Diese anonyme Zeichnung entstand mit ziemlicher Gewissheit am 9. Oktober 1912 anlässlich des Concours d’émulation de 1ère classe der Ecole des Beaux-Arts. Die Studenten sollten nämlich einen „Hafenbahnhof” darstellen. Im Rahmen der Ausbildung an der Ecole des beaux-arts fanden parallel zu den Vorlesungen jeden Monat sogenannte Concours [Wettbewerbe] statt, die den zukünftigen Architekten Übung in der Ausarbeitung von präzisen architektonischen Projekten geben sollten. Diese Wettbewerbe befassten sich mit den wesentlichen architektonischen Typologien jener Zeit, vom Theater bis zur Kirche, sowie Hospize und Paläste.

Diesem Projekt wie auch zahlreichen anderen Entwürfen diente der von Victor Laloux von 1898 bis 1900 errichtete Bahnhof von Orsay, das heutige Musée d’Orsay, als Vorbild. Die Anordnung dieses Bauwerks entspricht aufgrund seiner Lage am Wasser mehr oder weniger den Vorgaben des Programms des Concours d’émulation. Der Student übernimmt für seinen Entwurf Laloux’ Gliederung der Fassade in Bogengänge sowie die Gestaltung des Metalldachs, das eine natürliche zenitale Beleuchtung ermöglicht.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter