Louis Boitte
Place de la République

Place de la République, Entwurf für die Gestaltung und Ausschmückung des Platzes
Louis Boitte (1830-1906)
Place de la République, Entwurf für die Gestaltung und Ausschmückung des Platzes
Um 1880
Bleistift und Tusche
H. 65; B. 127 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski


Place de la République in Paris, schnabelförmige Säule als Straßenlaterne und Entwurf des Kapitells sowie des oberen Säulenabschnitts

La Place de la République, projet d'aménagement et de décoration [Place de la République, Entwurf für die Gestaltung und Ausschmückung des Platzes]


Am 11. August 1880 eröffnet der Pariser Stadtrat einen Wettbewerb für die Gestaltung der Place de la République. Der ehemalige Place du château d'Eau war im Rahmen eines ersten Wettbewerbs zur Errichtung einer symbolträchtigen Skulptur für die Republik umbenannt worden. Als Gewinner gingen die Brüder Morice hervor, deren Monumentalwerk noch heute bewundert werden kann. Zielsetzung des zweiten Wettbewerbs ist die Ausschmückung des Ortes. Es sind Maste und schnabelförmige Säulen aus Bronze, Kandelaber und steinerne Balustraden zur Abgrenzung des Platzes geplant.

Die Kandidaten können die Themen entweder getrennt oder in einem allumfassenden Projekt behandeln. Louis Boitte widmet sich der zweiten Möglichkeit. Sein Entwurf gibt eine Vorstellung von den verschiedenen Anlagen. Auf zahlreichen anderen Zeichnungen wird jedes Thema einzeln dargestellt. Boitte wird für seine Entwürfe mehrfach ausgezeichnet. Doch insgesamt werden die Beiträge der rund vierzig Künstler von der Jury als unzulänglich bewertet. Es wird ihnen mangelnde Harmonie vorgeworfen. Aus diesem Grund wird keines der Projekte ausgeführt werden.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter