Thomas Abel Prior
Königin Viktoria eröffnet die Weltausstellung 1851

Königin Viktoria eröffnet die Weltausstellung 1851 im Crystal Palace von London
Thomas Abel Prior (1809-1886)
Königin Viktoria eröffnet die Weltausstellung 1851 im Crystal Palace von London
1851
Aquarell mit Weißhöhungen aus Gouache
H. 20,5; B. 40 cm
© Musée d'Orsay, dist. RMN-Grand Palais / Patrice Schmidt

La reine Victoria inaugurant l'Exposition universelle de 1851, au Crystal Palace de Londres [Königin Viktoria eröffnet die Weltausstellung 1851 im Crystal Palace in London]


Der Zeichner, Aquarellmaler und Radierer Thomas Abel Prior führte Stiche nach Turners Gemälden aus. Er war lange Zeit in Calais als Zeichenlehrer tätig. Dieses Aquarell zeigt eines der bedeutendsten Monumente des 19. Jahrhunderts: den Crystal Palace.

Das Gebäude war von Joseph Paxton, der eigentlich auf Gewächshäuser spezialisiert war, anlässlich der ersten großen Weltausstellung in London im Jahr 1851 gebaut worden. Sein märchenhaftes Aussehen erregt Aufsehen. Der 563 Meter lange Crystal Palace ist vollkommen durchsichtig, da er nur aus Glas und Gusseisen besteht. Aus diesem Grund erhielt er auch den Beinamen „Kristallpalast“, der zum ersten Mal in der satirischen Zeitschrift Punch verwendet wurde.
Seine flache Decke durchqueren zwei Querschiffe mit Rundbogengewölbe. Dank ihrer Höhe kann man sogar einige große Bäume des Hyde Park in das Bauwerk integrieren. Priors Aquarell macht deutlich, dass durch die schlichte Architektur dem Blick nichts im Weg steht und lange Perspektiven möglich sind.

Der Crystal Palace bereitet der Fertigbauweise den Weg. In Zusammenarbeit mit dem Ingenieur Charles Foxes entwirft Paxton einen vollkommen mobilen Palast. Er wird übrigens abgebaut und in Sydenham (Kent), wo Camille Pissarro ihn 1870 malt (Oslo, Nasjonalgalleriet), wieder aufgebaut. Doch das System ist noch nicht ganz funktionsfähig und das Unternehmen kostet schließlich viel mehr als die Herstellung des Bauwerks. Der Crystal Palace, der eine ganze Reihe von Ausstellungspalästen prägte, wurde 1936 leider durch einen Brand zerstört.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter