Eugène Atget
Akt in Rückenansicht, Interieur

Rückenakt, Interieur
Eugène Atget (1857-1927)
Rückenakt, Interieur
1921
Silberabzug von Glasnegativ nach dem Silberbromid-Gelatine-Verfahren
H. 22,5; B. 17,8 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Michèle Bellot

Nu de dos dans un intérieur dit aussi Prostituée nue [Akt in Rückenansicht, Interieur, auch Nackte Prostituierte]


Der Verwendungszweck einiger weiblicher Akte aus dem Werk von Eugène Atget ist heute noch unklar. Handelt es sich um „Unterlagen für Künstler” oder gehören sie zu dem Auftrag von André Dignimont, der ein Buch über Prostituierte veröffentlichen wollte? Im Frühling 1921 fotografiert Atget für dieses Projekt Mädchen „auf dem Strich”. Eine der Fotografien wird von Man Ray in la Révolution surréaliste (15. Juni 1926) veröffentlicht.

Dieser Akt von Atget gehört zu einer Serie, von der heute zwei weitere Bilder bekannt sind (das eine befindet sich im International Museum of Photography von Rochester und das andere in der Bokelberg Sammlung in Hamburg). Dieselbe junge Frau wurde in verschiedenen Stellungen in einem bürgerlichen Interieur fotografiert. Mittels der Körperhaltung und strahlenförmiger Beleuchtung gelingt es Atget, der schwerfälligen Gestalt des Modells eine gewisse ingres'sche Anmut zu verleihen.
Auf dem Bild des Musée d'Orsay ist die Ausstattung der Wohnung – eines Bücher- und Kunstliebhabers – gut zu erkennen. Es gibt zwar keinen Beweis dafür, dass das Foto erst 1921 entstanden ist, doch vermutlich handelt es sich hier um eine Studie für das gescheiterte Projekt von Dignimont.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter