Louis-Emile Durandelle
Die Errichtung des Eiffelturms, 1887

Gustave Eiffel vor Pfeiler Nr. 4 am 18. Juli 1887
Louis-Emile Durandelle (1839-1917)
Gustave Eiffel vor Pfeiler Nr. 4 am 18. Juli 1887
1887
Albuminabzug von Kollodium-Glasnegativ, auf Karton aufgezogen
H. 34,2; B. 45,1
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

Travaux de construction de la Tour Eiffel. Pile n° 4 le 18 juillet 1887 [Die Errichtung des Eiffelturms. Pfeiler Nr. 4 am 18. Juli 1887]


Bei der Errichtung des Eiffelturms anlässlich der Weltausstellung 1889 im Herzen von Paris erweist sich die Fotografie ganz eindeutig als privilegiertes Darstellungsmittel für die Metallstruktur. Vom 28. Januar 1887 – dem Tag, an dem mit der Errichtung der Grundmauern begonnen wird – bis zum endgültigen Aufbau – die Fahne wird am 31. März 1889 aufgezogen – ist die Baustelle Gegenstand zahlreicher Fotoreportagen.

Schon gleich zu Beginn der Arbeiten begeben sich viele Fotografen zu der Baustelle und setzen die Tradition der Fotografie von Kunstbauten, die in den Jahren 1850 begründet wurde, fort. Edouard Baldus (1813-1889) ist einer der berühmtesten Vertreter in Frankreich. Louis émile Durandelle arbeitet mit Hyacinthe Delmaet bis zu dessen Tod im Jahr 1862 zusammen und setzt anschließend seine Arbeit mit der Unterstützung der Witwe, Clémence, die er kurz darauf heiraten wird, fort. Unter dem Namen „Delmaet et Durandelle“ veröffentlichte er unter anderem schon die Fotos des Baus der Opéra von Paris von Charles Garnier.
Schon Anfang 1887 führt er eine Serie von Platten aus, die er aus der Entfernung aufnimmt. Die genaue Datierung zeugt von dem schnellen Fortschreiten des Baus von der Errichtung der Grundmauern bis zur Vollendung des Bauwerks. Anhand der Frontalaufnahmen, die bisweilen rankenförmig, dreieckig oder pyramidenförmig aufgebaut sind, wird Louis-Emile Durandelles fast ausschließliches Interesse für Formen deutlich.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter