Anonym
Page des Hotels des Palais d'Orsay

André Berland, Page des Hotels des Palais d'Orsay
Anonym
André Berland, Page des Hotels des Palais d'Orsay
Nach 1900
Silberabzug
H. 7,3; B. 5 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

André Berland, groom de l'hôtel du Palais d'Orsay [André Berland, Page des Hotels des Palais d'Orsay]


Der Fernverkehr des 1900 eröffneten Orsay Bahnhofs wird 1939 eingestellt. Das angrenzende Hotel mit seinen dreihundertsiebzig Zimmern schließt hingegen erst 1972. Sobald 1978 der Entschluss gefasst worden war, an Ort und Stelle ein Museum für die Kunst des 19. Jahrhunderts einzurichten, war den beteiligten Akteuren daran gelegen, die verbliebenen Erinnerungsstücke an den ehemaligen Bahnhof und sein Hotel, insbesondere das Personalverzeichnis, zu sammeln und aufzubewahren. Zahlreiche Spender fügten dieser Sammlung weitere Andenken an das ehemalige Hotel des Palais d'Orsay zu: gedruckte Briefköpfe, Speisekarten, Silberzeug, das bei den Versteigerungen des Mobiliars erworben worden war oder auch diese Porträtkarte eines Jungen, der als Page im Hotel beschäftigt war.

Neben den bedeutenden Meisterwerken der Fotografie, die in den Sammlungen des Musée d'Orsay aufbewahrt werden, wirkt diese Porträtkarte, die Teil der bescheidenen doch kostbaren Sammlung von Erinnerungsstücken an das Gebäude ist, das das Museum beherbergt, sehr ergreifend.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter