Louis Adolphe Humbert de Molard
Louis Dodier als Gefangener, 1847

Louis Dodier als Gefangener
Louis Adolphe Humbert de Molard (1800-1874)
Louis Dodier als Gefangener
1847
Daguerreotypie
H. 11,5; B. 15,5 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

Louis Dodier en prisonnier, 1847 [Louis Dodier als Gefangener]


Baron Louis Adolphe Humbert de Molar, der von einer wohlhabenden Pariser Familie abstammt, ist einer jener vermögenden Amateurfotografen, die die in den Anfängen begriffene Fotografie durch ihr Talent und ihre Begeisterung bereichern. Er widmet sich schon 1843 der Daguerreotypie. Mitte 1850 setzt er als einer der ersten französischen Fotografen die von dem Engländer Talbot entwickelte Kalotypie ein. Bei diesem Negativ-Positiv-Verfahren wird als Trägersubstanz Papier verwendet.
Bei manchen Aufnahmen handelt es sich um Schnappschüsse, doch die meisten sind wie regelrechte Genreszenen aufgebaut. Dies ist sowohl auf die lange Belichtungszeit als auf die Malerei jener Epoche zurückzuführen.
Viele seiner Bilder stellen das Landleben dar: Sie zeigen Figuren beim Aushülsen von Bohnen oder Zerlegen eines Schweins. Als Modell dienen ihm Familienmitglieder oder Hausangestellte. Sein Verwalter Louis Dodier beispielsweise steht ihm für mehrere Porträts Modell, die ein beredtes Zeugnis von der Vertrautheit der beiden Männer ablegen. Die Szene hier ist nicht wirklich eindeutig. Wir befinden uns weit ab vom Alltagsleben. Als Inspirationsquelle für diese Komposition diente dem Fotografen sowohl die Malerei als auch die Literatur, insbesondere die Märchen von Byron oder die Romane von Walter Scott. Die Monumentalität der Komposition, die durch subtile Beleuchtung und Froschperspektive bewirkt wird, bringt die düstere Schönheit des Verwalters zur Geltung.
Heute sind drei Versionen dieser Szene bekannt. Die verschiedenen Bilder desselben Motivs lassen Humbert de Molards Interesse für ästhetische Recherchen erkennen. Dies gilt für viele Amateurfotografen, da der kommerzielle Aspekt bei ihrer Fotografie im Hintergrund steht.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter