François-Joseph Delintraz
Die Rue Royale nach den Bränden der Kommune

Die Rue Royale nach den Bränden der Kommune, 24. Mai 1871
François-Joseph Delintraz (in Paris zwischen 1860-1880 tätig)
Die Rue Royale nach den Bränden der Kommune, 24. Mai 1871
1871
Albuminabzug auf Papier von Glasnegativ
H. 13,2; B. 18,7 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

La rue Royale après les incendies de la Commune, 24 mai 1871 [Die Rue Royale nach den Bränden der Kommune, 24. Mai 1871]


„Wir gehen im Rauch, wir atmen Luft, die verbrannt und nach Lack riecht, von allen Seiten ist das Pschitt der Feuerspritzen zu hören. An vielen Orten sind noch die schrecklichen Spuren und Überreste der Aufstände zu sehen“, schreibt Edmond de Concourt am 28. Mai 1871 nach den letzten Kämpfen der Kommune. Eben jenen Augenblick verewigt der Porträtfotograf des Faubourg Saint-Honoré François-Joseph Delintraz. Man kennt von ihm einige Aufnahmen, die die Feuerwehr beim Einsatz in der Nähe seines Studios zeigen. Dieses Foto, das am 24. Mai in der blutigen Woche entstand, gehört zu dieser Serie.
Am Vorabend hatten die Kämpfe bis zum Morgengrauen am Place de la Concorde und in der Rue Royale angedauert. Aus dem Haus im Hintergrund an der Porte Saint-Honoré steigt noch immer Rauch auf. Es wird am nächsten Vormittag einstürzen. Vier Tage später fällt die letzte Barrikade der Kommune in Belleville. Den Parisern offenbart sich eine zutiefst von den Kämpfen und Bränden gezeichnete Stadt.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter