Gustave Le Gray
Ansicht des Salons von 1853

Ansicht des Salons von 1853
Gustave Le Gray (1820-1884)
Ansicht des Salons von 1853
1853
Salzpapierabzug, auf Karton aufgeklebt
H. 25,2; B. 33,4 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

Vue du Salon de 1853 [Ansicht des Salons von 1853]


Diese Fotografie gibt uns eine Vorstellung von den Anfängen der Fotografie des Salons in Frankreich. Schon 1852 macht Gustave Le Gray einige Aufnahmen von der Ausstellung, die damals provisorisch in den Gebäuden des Palais-Royal organisiert wird. Das Musée d'Orsay besitzt von dieser ersten Serie ein Album mit neun Fotografien auf Salzpapier.
Im folgenden Jahr nimmt Le Gray wieder einige Ansichten des Salons auf. Die Bilder sind in Wesen und Aufbau denen von 1852 sehr ähnlich. Man kann erkennen, dass es Le Gray mehr um die Wiedergabe des Raums und der gewaltigen Ausmaße des Ausstellungssaals ging, als um die genaue Abbildung der präsentierten Werke. Im Halbschatten kann man Die Ringer und Die Badenden von Courbet oder Chenavards Tafeln, die zur Ausschmückung des Pantheons bestimmt waren, ausmachen.

Zu welchem Anlass sind die Aufnahmen entstanden? War es ein offizieller oder privater Auftrag? Oder handelte der Fotograf aus Eigeninitiative, denn er wird in diesem Jahr – zum ersten und letzten Mal in seiner kurzen Malerlaufbahn – auf dem Salon ein Gemälde präsentieren?
Wie dem auch sei, die Bilder machen deutlich, dass dieses Genre noch in den Anfängen steckt. Es wird sich erst auf dem Salon von 1855 dank der Aufnahmen von Disdéri, Bingham oder Thurston Thompson voll entfalten. Pierre-Ambroise Richebourg, der für seine Fotografien von Interieurs bekannt ist, erhält Zutritt zum Salon von 1857. Er wählt eine frontale Bildeinstellung für die Werke. Dieses neuartige Verfahren wird er 1861 wieder einsetzen, bevor es von anderen Fotografen endgültig übernommen wird. Durch diese Technik kann man die Werke zwar in rein dokumentarischer Hinsicht besser erkennen, doch die poetische Dimension der Aufnahmen eines Le Gray ist verloren gegangen.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter