Maurice Denis
Degas und sein Modell

Degas und sein Modell
Maurice Denis (1870-1943)
Degas und sein Modell
Um 1906
Öl auf Leinwand
H. 38; B. 46 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / René-Gabriel Ojéda

Degas et son modèle [Degas und sein Modell]


Maurice Denis, der seit 1901 mit Degas verkehrt, gibt hier eine Szene aus dem Leben des Meisters wieder. Wir sehen den bärtigen Degas, konzentriert, mit Schirmmütze und Houppelande. Zu seiner Linken befindet sich ein junges Modell, dessen Profil er getreu wiedergibt, während das Gesicht hinter einem Schleier verborgen ist. Die Szene gestaltet sich um Degas' berühmte Zeichenbücher, in denen der Künstler seine Farbeindrücke und Skizzen festhielt. Im Hintergrund kann man Zeichnungen des Meisters in Grau, Beige, Braun, Karminrot und Grün erkennen. Hinter den Figuren kann man einen weiblichen Akt und eine Tänzerin im Tutu ausmachen.

Dieses Porträt wird in Anbetracht des Berichts von P.-A. Lemoisne, dem ersten Biografen Degas', auf 1904 datiert: „Maurice Denis malte dieses Bild 1904 nach einem Besuch bei dem alten Meister aus dem Gedächtnis” (Degas und sein Werk, B. 1). Auf einem Gemälde aus dem Jahr 1906 stellt Maurice Denis Degas in derselben Kleidung dar (Troyes, Musée d'Art Moderne). Es gibt auch zwei Vorstudien zu den Porträts des Musée d'Orsay und von Troyes, deren ähnlich kraftvolle Linienführung vermuten lässt, dass sie zur selben Zeit entstanden sind und eher das Jahr 1906 nahe legen.

Es gibt zwar zahlreiche Gemälde oder Skulpturen, die Degas darstellen, doch keine wirkt so naturgetreu und charakteristisch wie diese. Übrigens beauftragte Ambroise Vollard Maurice Denis 1917, kurz nach Degas' Tod, anhand dieses Gemäldes eine Radierung für einen Degas gewidmeten Band auszuführen.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter