Albert André
Die Musik

Die Musik
Albert André (1869-1954)
Die Musik
Um 1900
Öl auf Leinwand
H. 63,5; B. 99,5 cm
© ADAGP - RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

La musique [Die Musik]


Der Kritiker Claude Roger-Marx beschrieb den Reiz dieses Gemäldes sehr treffend: „durch die Harmonie zwischen den Figuren und dem Dekor, die angenehme Stimmung zwischen den anwesenden Gästen aus der Bourgeoisie, die Wärme, die die Gesichter, Wandbehänge, Teppiche und Rahmen goldfarben erscheinen lässt, wirkt es so anziehend wie die besten Gemälde Vuillards”. Albert André war übrigens ein Freund von Vuillard und ein Anhänger der Ästhetik der Nabis, auf die der Maler hier abgesehen vom Sujet zurückgreift. Insbesondere der Bildausschnitt im Vordergrund mit den abrupt abgeschnittenen Figuren erinnert an diese Technik, die der Kunst der japanischen Holzschnitte entlehnt ist. Der freie Pinselstrich lässt jedoch auch deutlich den Einfluss des Impressionismus erkennen. 

Man weiß nicht genau, wo diese Szene entstanden ist, aber es ist offensichtlich, dass es sich um kultivierte, bourgeoise Kreise um die Jahrhundertwende handelt, für die sich Zeitschriften wie La Revue Blanche als richtungsweisend herausstellten.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter