Constant Troyon
Jagdhüter

Jagdhüter mit seinen Hunden
Constant Troyon (1810-1865)
Jagdhüter mit seinen Hunden
1854
Öl auf Leinwand
H. 117; B. 90 cm
© RMN -Grand Palais(Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

Garde-chasse arrêté près de ses chiens [Jagdhüter mit seinen Hunden]


Am Anfang seiner Künstlerkarriere begeistert sich Troyon für die Landschaftsmalerei und führt zahlreiche Studien in den Wäldern von Meudon, Compiègne oder Saint-Cloud aus. Auf dem Salon von 1833 präsentiert er seine ersten noch von der neoklassischen Tradition geprägten Bilder. Die Begegnung mit dem Maler Jules Dupré leitet eine entscheidende Wende in seiner Karriere ein. Dupré ermutigt Troyon zum Malen in der freien Natur und schult sein Auge für die Wildheit des Waldes von Fontainebleau sowie für die Ästhetik von Théodore Rousseau, Camille Corot oder Narcisse Diaz de la Peña. Ohne seinen Freunden untreu zu werden, wendet sich Troyon allerdings immer mehr der Tiermalerei zu, die ihm zu einem gewaltigen Erfolg verhilft. Mit Vorliebe malt er Hunde und seine Jagdbilder offenbaren sein außergewöhnliches Talent als Kolorist.

Diese Waldlandschaft – ein Weg zwischen Bäumen, der sich am Horizont verliert – erinnert an die holländische Malerei. Der im Jahre 1847 in die Niederlande gereiste Troyon kennt die holländische Schule besonders gut. Abgesehen von dem klassischen Erbe zögert der Künstler jedoch nicht, eine Umkehrung der traditionellen Gattungshierarchie vorzunehmen. Es handelt sich um eine sehr alltägliche Szene in einem relativ großen Format. Nicht der Mensch, sondern die Tiere im Vordergrund sind der wahre Gegenstand des Gemäldes. Das Gesicht des dunkel gekleideten Jagdhüters verschwindet völlig hinter seiner Hutkrempe. Die vier Hunde dagegen halten ihren Kopf hoch und die Herbstsonne spiegelt sich in ihrem hellen Fell. Gewiss dienten lebende Modelle als Vorlage und Troyon gelingt es, wahre Hundeporträts zu schaffen.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter