Maurice Denis
Kind mit blauer Hose

Kind mit blauer Hose
Maurice Denis (1870-1943)
Kind mit blauer Hose
1897
Öl auf Leinwand
H. 52,5; B. 39,2 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay / Gérard Blot)

L'enfant au pantalon bleu [Kind mit blauer Hose]


Auf diesem Gemälde sieht man Noëlle, die erste Tochter des Malers, die am 30. Juni 1896 auf die Welt kam, in den Armen von Martha, der ersten Frau von Denis. Der Maler widmete sich dem Thema Mutter mit Kind bei der Geburt seiner drei ersten Kinder, Jean-Paul (1894), Noëlle und Bernadette (1899).

Die Szene zeichnet sich durch ihren strengen Aufbau und die zarte Farbgebung aus: monochrom blau und als Kontrapunkt das Grau der Gesichter, das matte Gelb von Marthas Haar, das Zitronengelb des Fensters rechts und des Rahmens an der Wand. In letzterem kann man eine Druckgrafik von Botticellis Gemälde Jungfrau mit Kind und Johannes dem Täufer erkennen, das sich seit 1824 im Louvre befindet und dieser Szene einen nahezu sakralen Charakter verleiht.
Denis, der sich unter anderem der religiösen Kunst widmet, bewundert die italienische Kunst der Frührenaissance, darunter insbesondere Botticellis Harmonie und sanfte Helligkeit. Er bekennt sich hier offen zum Christentum und zum Fortbestand der Familie.

Das Gemälde ist zugleich realistisch und symbolistisch, persönlich und dekorativ. Seine vereinfachten Silhouetten ohne Tiefe erinnern an die Gemälde seines Zeitgenossen Vuillard. Es illustriert die Recherchen der Nabis, die die ursprüngliche Reinheit der Kunst anstreben und sich von der traditionellen Malerei abwenden.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter