Pierre Puvis de Chavannes
Mädchen am Meeresufer

Mädchen am Meeresufer
Pierre Puvis de Chavannes (1824-1898)
Mädchen am Meeresufer
1887
Öl auf Leinwand
H. 61; B. 47 cm.
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

Jeunes filles au bord de la mer [Mädchen am Meeresufer]


Pierre Puvis de Chavannes (1824-1898) war auf Grund seiner Neuerungen im Bereich des Bildaufbaus, der Formen und der Monumentalmalerei einer der wichtigsten Künstler der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Europa und selbst in den Vereinigten Staaten.
Die Ästhetik und die Behandlung des Themas sind weder mit der sogenannten „akademischen“ Kunst noch mit dem Impressionismus verwandt. Die einfache Komposition, die schematische Zeichnung der Silhouetten, die begrenzte Palette, die geringe Formgebung, die fehlende Tiefe, die matte Oberfläche sowie die allgemeine Vereinfachung und das der Antike entlehnte neutrale Thema mit dem außerordentlichen Motiv der in Rückansicht dargestellten Figur zeugen von einer eigenständigen poetischen Vorstellung. Sie wird die Zeitgenossen und die Generationen bis Matisse und Picasso, die sich unmittelbar davon inspirieren ließen, prägen.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter