Mary Cassatt
Mädchen im Garten

Mädchen im Garten
Mary Cassatt (1844-1926)
Mädchen im Garten
Zwischen 1880 und 1882
Öl auf Leinwand
H. 92; B. 65 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / DR

Jeune fille au jardin [Mädchen im Garten]


Das Werk von Mary Cassatt, einer amerikanischer Malerin, die den Impressionismus bei den Kunstliebhabern und –sammlern jenseits des Atlantiks einführte, besticht durch seine helle, leuchtende Palette. Die Malerin war eine Freundin von Degas und nahm ab 1879 an den Ausstellungen der impressionistischen Gruppe teil.

Ihre Bilder, häufig Porträts von Freunden und Verwandten, zeigen zumeist Frauen und Kinder in ihrem alltäglichen Leben. Das Mädchen im Garten oder Nähende Frau ist ein sehr originelles Beispiel für ihre Kunst: die Figur ist im Freien zu sehen. Das Gemälde wurde anlässlich der letzten Ausstellung der Gruppe 1886 präsentiert. Der sehr kolorierte Untergrund wird von einem Weg unterteilt, einem breiten Streifen, der den Hintergrund des Bildes bildet. Er bringt die monumentale Darstellung der jungen Frau im Vordergrund verstärkt zur Geltung. Der schnelle, skizzenhafte Pinselstrich des Rocks kontrastiert mit den klar umrissenen Konturen von Gesicht und Oberkörper, die davon zeugen, dass der Künstler nicht auf die Zeichnung verzichtet.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter