Edvard Munch
Sommernacht in Aagaardstrand

Sommernacht in Aagaardstrand
Edvard Munch (1863-1944)
Sommernacht in Aagaardstrand
1904
Öl auf Leinwand
H. 99 ; L. 103,5 cm
© The Munch Museet / The Munch Ellingsen Group / ADAGP - RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

Nuit d'été à Aagaardstrand [Sommernacht in Aagaardstrand]


Obwohl er in Norwegen noch umstritten ist, erlangt Munch zu Beginn des 20. Jahrhunderts internationales Ansehen. Er ist auf mehreren Ausstellungen von Erfolg gekrönt: in Berlin auf der Secession von 1902, in Prag im Rahmen des Kunstvereins Manes 1905 und in Paris, wo er von 1902 bis 1904 am Salon des Indépendants teilnimmt. 1904 präsentiert Munch Sommernacht in Aasgaardstrand neben mehreren Ansichten dieses kleinen Dorfs am Ufer des Fjords von Oslo, wo er sich seit 1888 regelmäßig aufhält. Das Motiv dieses Gemäldes ist schon auf mehreren früheren Bildern zu finden (Mädchen auf einer Brücke, 1899-1901, Moskau, Puschkin Museum, und Frauen auf der Brücke&, 1902, Bergen, Billedgalleri). Der Künstler stellt hier mit diesem vertrauten Sujet seine stilistische Entwicklung zur Schau. Es bringt seine neuartige Formsprache, Konstruktion und Farbbehandlung zum Ausdruck.

Durch die Landschaftselemente, die Bäume, Mauer, das Haus, die stark stilisiert und bisweilen dick konturiert sind, durch die lange Diagonale, die die Leinwand durchzieht, entsteht ein kraftvoller, konzentrierter Raum mit starker Tiefenwirkung. Der strenge Aufbau dieser Landschaft, die sich durch das charakteristische bläuliche Licht der skandinavischen Sommernächte auszeichnet, entbehrt jeglicher anekdotischer Elemente. Von dem Gemälde geht eine stark beunruhigende Atmosphäre aus, die durch den energischen, schnellen Pinselstrich und die kontrastreiche Farbpalette aus warmen und kalten Tönen herrührt.
Die zukünftigen Fauvisten Matisse, Derain, Marquet, Dufy und Friesz bewundern Munchs Werk, insbesondere die „urtümliche Genauigkeit und spirituelle Farbgebung” des Künstlers, die den fauvistischen Recherchen zur Farbe den Weg bereitete.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter