Léon Spilliaert
Selbstporträt des Künstlers

Selbstporträt des Künstlers
Léon Spilliaert (1881-1946)
Selbstporträt des Künstlers
1903
Graphitstift, Feder und Pinsel, schwarze und braune Tinte
H. 27,4; B. 27,2 cm
© ADAGP, Paris - RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Thierry Le Mage

Portrait de l'artiste par lui-même [Selbstporträt des Künstlers]


In den Jahren 1902 bis 1909 widmet sich Spilliaert ausführlich dem Selbstporträt. Seine ersten Versuche von 1902 sind von einem fast akademischen Realismus geprägt, der sich jedoch in Kürze zu einer komplexeren und scharfsinnigen Selbstbefragung entwickeln wird.

Diese Zeichnung von 1903 mutet auf Grund der gespenstischen Erscheinungen im Hintergrund theatralisch an. Der gequälte Gesichtsausdruck mit den im Schatten verschwindenden Augen wirkt durch die Dreiviertelansicht, durch die sich ein Teil des Gesichts dem Blick entzieht, noch dramatischer.
Spilliaert stellt sich in eleganter, streng geschnittener Straßenkleidung und nicht im Malkittel dar. Auf diese Weise macht er seine intellektuelle und gesellschaftliche Stellung sichtbar.
Die Erscheinungen im Schatten sind nicht wie bei James Ensor verschiedene Gesichter einer ungreifbaren, unheimlichen Identität sondern Spiegelbilder. Auf dem oberen ist ganz klar der junge Spillaert zu erkennen. Bei dem unteren Bild könnte es sich um eine Projizierung in die Zukunft handeln, wodurch die Komposition zur Allegorie der Lebensalter würde.

Die gesamte linke Blattseite wurde ausradiert. Man kann noch einige Bleistiftstriche und die Zeichnung einer rätselhaften Figur ausmachen. Vielleicht war der Künstler mit seiner Zeichnung nicht zufrieden. Vermutlich rahmte der Künstler selbst das Werk ein und ließ nur den mittleren Bildteil sichtbar. Diese Zentrierung könnte auch eine Erklärung für die zweite Signatur oberhalb von der ersten sein.

Die Zeichnung gilt als Prototyp der Selbstbildnisse in Dreiviertelansicht, die Spilliaert später parallel zu den Selbstdarstellungen in ganzer Figur, lesend oder bei der Arbeit in seinem Atelier ausführt.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter