Musée d'Orsay: Daniele Lovati Kabinettschrank

Daniele Lovati
Kabinettschrank

Schrankschreibtisch/Kabinett
Daniele Lovati (tätig in Mailand zwischen 1878 und 1890)
Schrankschreibtisch/Kabinett
1881
Ebenholz, Mahagoni, Elfenbein, geschnitztes Birnbaumholz, emailliertes Kupfer, versilberte und vergoldete Bronzeverzierungen, blauer Sei
H. 288; B. 128; T. 63 cm
© Musée d'Orsay, dist. RMN-Grand Palais / Patrice Schmidt

„maurischen” Kabinettschrank


Daniele Lovati führte zwischen 1878 und 1890 eine bedeutende Werkstatt für Holz- und Elfenbeinschnitzerei, in der Rue Vivajo 18 in Mailand. Er wurde 1878 auf der Weltausstellung in Paris mit der Mention spéciale ausgezeichnet.

Dieser Kabinettschrank ist ein typisches Prunkmöbelstück, das den Eklektizismus des 19. Jahrhunderts widerspiegelt. Die polychromen Emailverzierungen am Gesims der architektonisch strukturierten Bekrönung sind dem „maurischen” Stil nachempfunden, während die Figuren an den Flügeltüren, die die Schrift und die Lektüre symbolisieren, charakteristisch für die Internationale Gotik sind.

Epoche hat die Gotik in Norditalien ihren Höhepunkt erreicht: In Mailand wird die Ausschmückung der Kathedrale 1888 und in Florenz die Fassade von Santa Maria del Fiore zwischen 1871 und 1887 vollendet.

Auf dem Etikett, das in dem Möbelstück gefunden wurde, steht der handschriftliche Vermerk „fece anno 1881'', der auf das Herstellungsdatum des Kabinetts hinzuweisen scheint. Im selben Jahr wird Daniele Lovati auf der Industrieausstellung in Mailand mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Lovatis Auftraggeber stammen großteils aus dem Ausland. Auf seiner dreisprachigen Visitenkarte – Italienisch, Französisch und Englisch ‒ steht, dass er auf der Weltausstellung 1878 mit einer Medaille ausgezeichnet wurde und dass in seiner Mailänder Werkstatt Möbel aller Art ‒ von einfachen bis luxuriösen Arbeiten ‒, mit Verzierungen aus emailliertem Metall, Intarsien und Pietra dura angefertigt werden.

Zwei Sessel, die ursprünglich der New Yorker Firma Herter Brothers zugeschrieben wurden, bestätigen seine Positionierung auf dem Markt. Diese Sessel, die unserem Möbelstück, das 2012 dank der Unterstützung der American Friends Musée d’Orsay erworben wurde, sehr ähnlich sind, wurden von Lovati entworfen und von der Firma Herter Brothers auf dem amerikanischen Markt vertrieben.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken

Facebook
TwitterInstagramGoogle+YouTubeDailymotion