Daum Frères
Karaffe mit Lothringer Kreuz

Karaffe mit Lothringer Kreuz
Daum Frères, Auguste Daum (1853-1909), Antonin Daum (1864-1930)
Karaffe mit Lothringer Kreuz
Modell von 1891
Glas mit Ätzgravur, opakes Emailrelief, Goldhöhungen, aufgesetzter Henkel
H. 26,4; B. 14 cm
© Musée d'Orsay, dist. RMN-Grand Palais / Patrice Schmidt


Carafe aux croix de Lorraine
Karaffe mit Lothringer Kreuz

Carafe aux croix de Lorraine [Karaffe mit Lothringer Kreuz]


Im Jahre 1878 kauft Jean Daum die 1874 in Nancy gebaute Glashütte Avril, Bertrand und Co. Zehn Jahre lang beschränkte sich die Produktion auf Uhrenglas, Kleinflaschenherstellung und Hohlglas. Nach dem Tod Jean Daums im Jahre 1885 erlebt die Firma eine Umorientierung. Das ist der Anfang einer Zusammenarbeit zwischen den beiden Söhnen Auguste und Antonin, der erste übernimmt die Verwaltung, während der zweite eine künstlerische Produktion in Gang bringt. Diese Produktion setzt effektiv mit dem Entstehungsdatum dieses Modells im Jahre 1891 ein.

Der komplexe Aufbau dieses Karaffendekors besteht aus schräg verlaufenden Streifen, auf denen sich Lothringer Kreuz und Wolken im japanischen Stil abwechseln. Die Ätzgravur wurde mittels Vergoldung verfeinert. Das aus dem Wappenbuch der Region stammende Motiv des Lothringer Kreuzes steht für die Kultur Lothringens, die sich zu Anfang des 1870er Krieges entwickelt. Die Karaffe mit Lothringer Kreuz ist äußerst repräsentativ für die Aktivität der Jahre 1890-1893.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter