Gustave Serrurier-Bovy
Schlafzimmermöbel

Schlafzimmermöbel: zweiteiliger Schrank
Gustave Serrurier-Bovy (1858-1910)
Schlafzimmermöbel: zweiteiliger Schrank
1899
Mahagoni, gewachst, Messing, original Seidentafeln, bestickt und mit Schablone bemalt, Applikationsstickereien
H. 222; B. 90 ; T. 55 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Daniel Arnaudet ; Christian Jean

Mobilier de chambre à coucher : armoire en deux éléments [Schlafzimmermöbel: zweiteiliger Schrank]


Dieser Schrank gehört zu einer Schlafzimmereinrichtung, die komplett (Bett, Frisierkommode, Standspiegel, Wandschirm) im Musée d'Orsay aufbewahrt wird. Er besteht aus zwei verschiedenen vertikalen Korpora. Er zeichnet sich durch seine präzise, solide, einfache Konstruktion und durch seinen guten Zusammenbau aus, der die gewachsten Mahagoniflächen zur Geltung bringt.
Die schlichte, nahezu grafische Verzierung umfasst im oberen Teil eine große, konkav geschwungene Linie, die über die beiden Elemente verläuft, während zwei vertikale, leicht gebogene Säulen, die am unteren Ende breiter werden, jedes Element asymmetrisch unterteilen. Serrurier-Bovy verwendete diese Komposition, die an das Torii des Shinto-Schreins erinnert, auch für die Konstruktion von Tischen und Stühlen.
Die Messingmotive, die sich durch ihre feine und zugleich präzise Linienführung auszeichnen, heben die Scharniere des Schranks hervor und lassen den japanischen Einfluss noch deutlicher erkennen.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter