Edmond Lachenal
Teller, im Isnik-Stil

Teller, im Isnik-Stil
Edmond Lachenal (1855-1955)
Teller, im Isnik-Stil
Um 1885
Fayence
D. 23,5 cm
© DR - RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski


Teller, im Isnik-Stil (Ausschnitt)

Plat, genre Iznik [Teller, im Isnik-Stil]


Zu Beginn seiner Karriere in den Jahren 1870 lässt sich Lachenal von Théodore Deck in das Geheimnis der Fayenceherstellung einweihen. Jenem verdankt er die Entdeckung der Fayencen von Isnik, einer türkischen Stadt, die vormals Nikaia hieß. Er reproduziert die Palmblattmotive, Blumen und stilisierten langen Blätter und überzieht sie mit einer sehr glänzenden Glasur. 1880 eröffnet er eine eigene Werkstatt und setzt die Herstellung dieser Fayencen fort. Die leuchtenden Farben, die seine Stücke auszeichnen, sind ein beredtes Zeugnis für den Einfluss der ottomanischen Modelle.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter