George Mann Niedecken
Tisch

Tisch
George Mann Niedecken (1878-1945)
Tisch
Zwischen 1908 und 1910
Eiche, lackiert
H. 65; B. 76; T. 40 cm
© DR - RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / René-Gabriel Ojéda


Tisch
Tisch

Table [Tisch]


„Das Mobiliar soweit als möglich in die organische Architektur integrieren, damit es am Bauwerk teilhat und einfache Formen entwerfen, die ohne weiteres von der Maschine ausgeführt werden können”: diese Eigenschaften sollten laut Frank Lloyd Wright (1867-1959) Einrichtungsgegenstände besitzen und diese Stellung kommt ihnen in seinen berühmten Prairie houses zu. Mobile Stühle und Tische werden wie Einbaumöbel behandelt und sind so unentbehrlich für die Bestimmung des Wohnraums wie die „einzelnen Elemente eines Blasorchesters”.

Dieser kleine Tisch, bei dem es sich um ein relativ ungewöhnliches Modell handelt, wurde für die Diele des zweiten Stockwerks des 1908 errichteten Wohnhauses von Herrn und Frau Avery Coonley (Riverside, Illinois) entworfen. Da Wright im folgenden Jahr nach Europa reisen wird, beauftragt er die Niedecken-Walbridge Company, die Einrichtung zu vollenden. Das helle Eichenholz – Massiv – oder Furnierholz – war auf die Orange – , Braun und Grüntöne der Inneneinrichtung abgestimmt.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter