Jean Carriès
Vase in Form einer Feldflasche

Vase in Form einer Feldflasche mit zweifacher Ausbauchung
Jean Carriès (1855-1894)
Vase in Form einer Feldflasche mit zweifacher Ausbauchung
Zwischen 1890 und 1892
Steingut, emailliert
H. 20,2; B. 10,2 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski


Vase in Form einer Feldflasche mit zweifacher Ausbauchung

Vase en forme de gourde à double renflement [Vase in Form einer Feldflasche mit zweifacher Ausbauchung]


Jean Carriès, dessen bildhauerisches Werk im Musée d'Orsay umfassend vertreten ist, ist auch einer der großen Keramikkünstler seiner Zeit. Diese Vase ist ein wunderbares Beispiel für die Techniken, die der Künstler für seine vollendetsten Stücke der Jahre 189061892 verwendet: dünne, in mehreren Schichten aufgebrachte matt satinierte Glasuren und Überlaufglasuren.

Die Emaillierung wird auf einen matten, feinkörnigen, dichten Ton aufgetragen. Die unglasierten Partien schimmern rötlich, gelbbräunlich und ockerfarben.
Die Vase weist den Einfluss der fernöstlichen Keramik auf, mit der alle Künstler der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts vertraut sind.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter