Emmanuel Fremiet
Der Heilige Michael

Der Heilige Michael schlägt den Drachen nieder
Emmanuel Fremiet (1824-1910)
Der Heilige Michael schlägt den Drachen nieder
Um 1897
Gruppe aus Kupfer
H. 6,17; B. 2,6; T. 1,2 m
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

Saint Michel terrassant le dragon [Der Heilige Michael schlägt den Drachen nieder]


1894 wird Fremiet mit der Ausführung einer Statue für die Turmspitze der Abtei des Mont-Saint-Michel beauftragt. Seit seine Jeanne d’Arc 1875 auf der Place des Pyramides in Paris aufgestellt wurde, ist er ein berühmter Bildhauer. Er entwickelte mit diesem Werk einen neuartigen Realismus, der sich durch genaueste Darstellung in Verbindung mit archäologischen Kenntnissen auszeichnet. Der Barock anmutenden Komposition eines Raffaels zieht er die strenge mittelalterlich inspirierte Ikonografie vor. Fremiets Kunst ist didaktisch und entbehrt jeglichen Pathos, sie trägt die Spuren seiner Begeisterung für die Geschichte und die Wissenschaft.
Die erste Version seines Heiligen Michaels entstand 1879 in Form einer Statuette, die als Vorlage für zum Verkauf bestimmter Reproduktionen diente. Dieses 50 Zentimeter große Werk wurde erstaunlicherweise zur Vergrößerung auf 2,20 Meter Höhe ausgewählt. Der Architekt hat die Skulptur gewissermaßen im Katalog ausgesucht. So konnte man sich schon vorab ein Bild vom Zusammenspiel der Ästhetik und des „historischen Realismus“ Fremiets machen. Dieses Vorgehen stand auch völlig im Einklang mit der neuartigen Vision Viollet-Le-Ducs und seiner Nacheiferer bei der Restaurierung historischer Denkmäler.
Die Statue besticht durch ihre dynamische Silhouette, die der Betrachter im Lichterspiel am Mont-Saint-Michel in vergoldeter Version bewundern kann. Sie wurde in getriebenem Kupfer angefertigt: Kupferplatten werden in der Werkstatt gehämmert und anschließend auf einer Armierung angebracht und mit Nieten zusammengefügt. Dank dieses Verfahrens kann man relativ leichte Werke realisieren: In Anbetracht ihres Gewichts wäre es völlig unsinnig gewesen, eine Bronzeskulptur auf eine Turmspitze hochzuziehen. Das Unternehmen Monduit, das mit der Ausführung beauftragt worden war, fertigte zwei weitere Exemplare an, eines für die Turmspitze der Kirche Saint-Michel in Batignolles in Paris und eines für seinen Ausstellungsladen: die im Musée d’Orsay befindliche Skulptur.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter