Pierre-Félix Fix-Masseau
Geheimnis

Geheimnis
Fix-Masseau (1869-1937)
Geheimnis
1894
Mahagonistatue, Kästchen aus Elfenbein
H. 76; B. 17,5; T. 18 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Jean Schormans


Das Geheimnis
Das Geheimnis
Das Geheimnis
Das Geheimnis
Das Geheimnis

Secret [Geheimnis]


Fix-Masseau leitet bis 1935 die Kunstgewerbeschule von Limoges und zählt am Ende des 19. Jahrhunderts zu den Künstlern des modernen Kunstgewerbes. Er realisiert Objekte, wo sich Träume und Phantasien mit Naturelementen vermischen. Einige Elemente, wie das Haar, oder wie hier die Drapierung, spielen eine bedeutende Rolle.

Fix-Masseau verwendet in seinen Werken die verschiedensten Materialien, das unterstreicht ihren dekorativen Aspekt: Der Bildhauer ergründet die Ausdrucksmöglichkeiten des Elfenbeins, der Keramik und entwickelt eine spezielle Bronze-Patina. Er realisiert Tintenfässer, Leuchter, Vasen und viele andere Objekte.
Wegen seiner besonderen Vorliebe für weibliche Figuren mit Blumenmotiven, seiner Faszination für das Ungewöhnliche und seinem Interesse für alltägliche Dinge gilt er sowohl als Vertreter des Jugendstils als auch des Symbolismus.
Das Geheimnis ist eine perfekte Darstellung: Ein gewaltiger Schleier betont die Nacktheit einer Figur, Priesterin oder Magierin, mehr als dass er sie verdeckt; das Gesicht unter der effektvollen Drapierung zur Hälfte verhüllt.

Das Kästchen aus Elfenbein zieht zuerst die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich und das wertvolle Material harmoniert mit der wunderschönen Holzverarbeitung. Mit dieser Art von Skulpturen macht der Künstler auf sich aufmerksam und zieht so das Interesse des Gießers Siot-Decauville auf sich, der Das Geheimnis in Bronze gießt.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter