Sir Alfred Drury
Spirit of the Night

Spirit of the Night
Sir Alfred Drury (1856-1944)
Spirit of the Night
1905
Bronzekopf, grüne Patina mit Sockel aus grünem Marmor
H. 57; B. 30,8; T. 30 cm
© DR - RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / DR

Spirit of the Night


Gegen Ende des 19. Jahrhunderts erlebte die englische Bildhauerei eine Blütezeit. Man bezeichnete diese Bewegung als „The New Sculpture“ - die „Neue Bildhauerei“.
Der nach England geflüchtete französische Bildhauer Jules Dalou bildete dort viele Schüler aus. Einer von ihnen war Alfred Drury, der seinen Meister bei seiner Rückkehr nach Frankreich begleitete und dort sein erster Assistent wurde. Seine eigenständige Künstlertätigkeit war auch von Erfolg gekrönt. 1898 erhielt er einen Auftrag für eine Grünanlage in Leeds, einer Stadt im Zentrum von England. Die Statue des Schwarzen Prinzen in der Mitte der Anlage sollten Figuren umgeben, die als Laternen eingesetzt werden können Drury realisierte zwei: den Morgen und den Abend. Als Modell für die Büste Spirit of the NightDer Geist der Nacht- diente dem Künstler ein erster Entwurf für den Abend. In den Gesichtszügen ist der Einfluss Dalous zu spüren, doch die geschlossenen Augen und der nach innen gerichtete konzentrierte Ausdruck sind bezeichnend für den Symbolismus und den Jugendstil.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter