Henri de Toulouse-Lautrec
Tanz im Moulin-Rouge

Tafel für den Stand von la Goulue auf der Foire du Trône in Paris
Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901)
Tafel für den Stand von la Goulue auf der Foire du Trône in Paris
1895
Öl auf Leinwand
H. 298; B. 316 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / DR


Tafel für den Stand von la Goulue auf der Foire du Trône in Paris

Holzpaneele für die Jahrmarktsbude von La Goulue: Tanz im Moulin-Rouge, oder La Goulue und Valentin Désossé


Toulouse-Lautrec malte für die berühmte Kabaretttänzerin La Goulue, die in einer Jahrmarktsbude auf der Foire du Trône auftreten will, zwei monumentale Dekorationen auf Holzpaneele. Die Arbeit steht vollkommen in der Tradition seiner lithografischen Werke, die in Form von Plakaten in den Pariser Straßen zu sehen waren.

Der Maler hielt dem Publikumsliebling des Moulin-Rouge, die er auf dem Höhepunkt ihrer Karriere mehrmals dargestellt hatte, auch dann noch die Treue, als ihre Popularität schwand. Sein Werk war der Witterung ausgeliefert und wurde schließlich dank des Erwerbs durch den Kunstsammler Viau vor dem Untergang gerettet.

Tanz im Moulin-Rouge, La Goulue und Valentin Désossé (linke Tafel) erinnert an die legendären Auftritte, die die Tänzerin und ihren Partner berühmt gemacht hatten. Im Hintergrund erkennt man bekannte Persönlichkeiten des Nachtlebens wie Jane Avril mit ihrem Federhut.

Maurischer Tanz (rechte Tafel) zeigt eine am orientalischen Bauchtanz inspirierte Choreografie, die La Goulue in ihrer Jahrmarktbude aufführte. Im Publikum, das er in einer kühnen Perspektive im Vordergrund darstellte, sieht man Freunde von Toulouse-Lautrec wie Oscar Wilde in Rückenansicht oder den berühmten Kunstkritiker und Förderer Félix Fénéon rechts unten. Auch der Künstler persönlich ist unter den Zuschauern zu sehen.


Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken

Facebook
TwitterInstagramGoogle+YouTubeDailymotion