Edouard Vuillard
Der Heuhaufen

Der Heuhaufen
Edouard Vuillard (1868-1940)
Der Heuhaufen
1907-1908
Leimfarbe auf Leinwand
H. 235 ; B. 165 cm
© Musée d'Orsay, dist. RMN-Grand Palais / Patrice Schmidt

La meule [Der Heuhaufen]


Der Heuhaufen gehört neben Flieder und Der Weg, zu einem dekorativen Ensemble, das für die Brüder Antoine und Emmanuel Bibesco zwischen 1900 und 1908 geschaffen wurde. Wie gewöhnlich schöpft Vuillard das Sujet für sein Werk aus seiner näheren Umgebung. Die Szene erinnert uns an die Sommerfrische Amfreville (Calvados), wo er in Begleitung seiner Freunde Jos und Lucy Hesseler die Sommermonate verbrachte. Letztere sieht man sitzend auf der rechten Bildseite in Begleitung von Marcelle Aron, der Cousine des Malers und des Schriftstellers Tristan Bernard, dem zukünftigen Gatten Marcelles. Der Heuhaufen und die jungen Frauen befinden sich genau an derselben Stelle wie auf der Fotografie, die Vuillard im Sommer 1907 aufgenommen hat. Seit dem Erwerb der handlichen, automatischen Kodak-Kamera im Jahr 1897 verwendet der Maler die Aufnahmen als Vorlage für seine Gemälde. Auch die Haltung von Tristan Bernard finden wir auf einer Fotografie wieder, die im selben Jahr an einem normannischen Strand aufgenommen wurde.

Die dekorativen Arbeiten, die Vuillard in den 1890er Jahren ausführte, sind der Nabi-Bewegung zuzuordnen – vereinfachte Formen, fehlende Perspektive -, diejenigen, die nach 1900 entstanden, zeichnen sich durch eine neue Sicht auf die Natur aus, die an die impressionistische Malerei erinnert. Beim Anblick dieses Licht durchfluteten Heuhaufens wird man unweigerlich an die Gemäldereihe, die Monet 1891 unter dem Titel Heuhaufen ausstellte, erinnert. Im Gegensatz zu seinen ersten Wandgemälden (wie Öffentliche Gärten, 1894), besitzt das Bild Tiefe, das Licht spiegelt sich auf der gesamten Fläche des Gemäldes, das sich gleich einem Fenster aufzutun scheint. Vuillard gelingt es, die gedämpfte Farbigkeit der Leimfarbe seinen neuen Zielsetzungen anzupassen: Er gibt die flimmernden Farben eines sonnigen Tages meisterhaft wieder.


Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter