Pierre Bonnard
Im Sand spielendes Kind

Im Sand spielendes Kind
Pierre Bonnard (1867-1947)
Im Sand spielendes Kind
um 1894
Leintempera auf Leinwand
H. 1,67; L. 0,50 m
© ADAGP, Paris - RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

L'enfant au pâté de sable [Im Sand spielendes Kind]


Dieses Gemälde, das durch sein ungewöhnliches Format besticht, ist die vierte Tafel eines Wandschirms, der nach dem Tod des Künstlers zerlegt wurde und dessen andere drei Platten, auf denen Landschaften zu sehen sind, heute im Museum of Modern Art in New York aufbewahrt werden. Das Ensemble ist uns dank einer Zeichnung, die Bonnard in einem seiner Blocks anfertigte und dank eines Fotos von seinem Atelier, auf dem es im Hintergrund zu erkennen ist, bekannt.

Man kann sich die Verschiedenartigkeit der Motive nur so erklären, dass Bonnard für seinen Wandschirm eine vierte Tafel brauchte und somit der Pflanzenkomposition Ländliches Ensemble das im Sand spielende Kind hinzufügte. Die Platte kann folglich als Herbstbild betrachtet werden.

Das Werk entstand in Bonnards Nabis-Periode, während der er seine Motive vor allem dem alltäglichen Leben entnimmt und sie aus einer erheiternden Distanz behandelt. Sie zeugen von der Beobachtungsgabe und dem zärtlichen Humor des Malers. Das im Sand spielende Kind besticht durch den Kontrast zwischen der großen, leeren Fläche vor dem Haus, die durch den Blumentopf mit dem Orangenbäumchen und die Treppenstufen, das kleine, hockende Kind und den winzigen Eimer zum Ausdruck kommt. Der stufenförmige Aufbau erinnert an die japanischen Stiche, für die der „japanbegeisterte Nabi“ Bonnart schwärmte, während die zarte Farbenharmonie dem Bild die Beschaulichkeit einer chinesischen Malerei verleiht. Es geht eine immense Ruhe von dem liebreizenden Kind aus, dessen zu große Baskenmütze einem Pilz ähnelt. Das kauernde Kind scheint den Beobachter nicht zu bemerken.

Dieses Bild sowie die Öffentlichen Gärten von Vuillard, das sich auch im Musée d'Orsay befindet, sind ein Beispiel für die dekorative Kunst der Nabis.


Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter