Edgar Degas
Die Büglerinnen

Die Büglerinnen
Edgar Degas (1834-1917)
Die Büglerinnen
um 1884-1886
Öl auf Leinwand
H. 76; B. 81,5 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski

Repasseuses [Die Büglerinnen]


Degas hat nicht nur zahlreiche Porträts von seiner Familie und seinen Freunden angefertigt, sein Augenmerk galt auch der Welt der Putzmacherinnen oder Büglerinnen. Vor ihm hat sich einzig Daumier für die Büglerinnen, die zwischen 1869 und 1895 Degas’ Lieblingsmotiv bildeten, interessiert. Degas zeigte in jenen Jahren einzelne Figuren, die sich im Gegenlicht von dem Weiß der Wäsche abheben. Um 1884-1886 nimmt er dieses Thema wiederholt auf, diesmal jedoch sind zwei Frauen in einer Wäscherei zu sehen.

Der Maler realisierte vier fast identische Bilder: eine gähnende und eine mit aller Kraft bügelnde Frau. Das im Musée d’Orsay befindliche Gemälde ist das dritte dieser Reihe.

Dieses Motiv spiegelt die naturalistischen und sozialen Fragestellungen zeitgenössischer Maler und Schriftsteller wieder. In seinem 1877 veröffentlichten Roman Der Totschläger stellt Zola in seiner Beschreibung der Wäscherei von Gervaise ohne Umschweife die Misere des einfachen Pariser Volkes dar. Das Bild der todmüden in der Arbeit begriffenen Büglerinnen ist eine schonungslose doch zugleich gefühlvolle Schilderung der Arbeiterklasse.

Der Maler interessierte sich vor allem für die Gesten der beiden Büglerinnen, er hält die flüchtigen alltäglichen Bewegungen in ihrer Einfachheit fest. Dadurch, dass er die Ölfarbe direkt auf eine grobkörnige Leinwand aufträgt, kommt die ungleichmäßige Struktur des Grunds verstärkt zur Geltung. Das Zusammenspiel der dicken unebenen Textur der Farbe und des braunen Kolorits der Leinwand, das an manchen Stellen unter der Farbe sichtbar ist, verleiht den Pastellfarben etwas Vibrierendes. Sowohl Thema als auch Behandlung beeinflussten Picassos sehr ergreifenden Werke seiner blauen Periode.


Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter