Jacques-Emile Blanche
Porträt von Marcel Proust

Porträt von Marcel Proust
Jacques-Emile Blanche (1861-1942)
Porträt von Marcel Proust
1892
Öl auf Leinwand
H. 73,5; B. 60,5 cm
© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / DR

Portrait de Marcel Proust [Porträt von Marcel Proust]


Jacques-Emile Blanche, ein geschätzter Porträtmaler der 1880er Jahre, zeigt uns den jungen Proust im Alter von 21 Jahren, als er noch Chronist gesellschaftlichen Lebens war. Blanche, der Meister einer brillanten, schnellen Technik, behandelt dieses Porträt mit großer Zurückhaltung und verleiht ihm eine ganz besondere Stärke.

Der junge Dandy ist in Vorderansicht in einer hieratischen Stellung zu sehen (vermutlich handelte es sich bei dem Gemälde ursprünglich um eine Ganzfigur). Der Kontrast zwischen den dunklen Werten von Anzug und Hintergrund sowie das Inkarnat von Gesicht und Kragen und der weißen Orchidee am Knopfloch ist besonders auffallend. Die Interiorität wird insbesondere durch die klaren Konturen, den fließenden Farbauftrag, den zarten Pinselstrich erreicht. Der junge Proust mit seinen großen dunklen Augen, seinem sinnlichen Mund ist kein bloßer Dandy mehr: das vollkommene Oval seines Gesichts und der blasse Teint verleihen ihm ein würdevolles ja sogar christologisches Aussehen. So erklärt sich vermutlich, warum dieses Porträt bis heute die berühmteste und treffendste Darstellung des zukünftigen Autors von Auf der Suche nach der verlorenen Zeit ist. Proust bewahrte dieses Gemälde bis zu seinem Tod im Jahr 1922 auf.


Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter