Debussy, die Musik und die Künste

ARCHIV
2012

Henri-Edmond Cross 
 (1856-1910)
 Les Iles d'Or [Die Goldenen Inseln]
  Zwischen 1891 und 1892
 Öl auf Leinwand
 H. 59; B. 54 cm
 Paris, Musée d'Orsay
Henri-Edmond CrossDie Goldenen Inseln© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / DR
Claude Debussy ist zweifellos der Komponist des ausgehenden 19. Jahrhunderts, dem insbesondere die zeitgenössische Dichtung und die bildenden Künste als Inspirationsquelle dienten. Von Anfang an galt sein Interesse den innovativsten Künstlern, die sich nicht nach den vorherrschenden akademischen Traditionen richteten.

Die Ausstellung ist den Künstlern und Dichtern gewidmet, mit denen der Musiker verkehrte. Den Schwerpunkt bilden die Sammlungen von drei befreundeten Familien, die ihn in jenen schwierigen Jahren vor der Entstehung von Pelléas et Mélisande : unterstützten: die Familie des Malers Henry Lerolle (1848-1929), des Komponisten Ernest Chausson (1855-1899) und Arthur Fontaine (1860-1931), Staatsrat.
Fern des mondänen Lebens konnte er in diesen Kreisen, die sich durch ihr Raffinement, ihren Geschmack und ihre Unkompliziertheit auszeichneten, die Werke von Degas, Renoir, Vuillard, Gauguin, Camille Claudel, Maurice Denis, Redon, Bonnard, Carrière, Puvis de Chavannes bewundern. Neben Gemälden, Zeichnungen und Pastellen werden Briefe und Fotografien dieser Künstler, Originalausgaben von Gide, Louÿs und Valéry, Manuskripte von Chausson und Debussy präsentiert.

Ausstellungsleitung

Guy Cogeval, Präsident der öffentlichen Einrichtung Musée d’Orsay und Musée de l’Orangerie
Jean-Michel Nectoux, Musikwissenschaftler im CNRS
Xavier Rey, Konservator im Musée d'Orsay

Die Ausstellung wird auch vom 13. Juli bis 14. Oktober 2012 im Bridgestone Museum in Tokio präsentiert.

Die Ausstellung wird vom Musée d'Orsay und Musée de l'Orangerie, Paris, in Zusammenarbeit mit dem Bridgestone Museum of Art, Ishibashi Foundation, Tokyo und Nikkei

Bridgestone Museum of Art Nikkei

22 Februar - 11 Juni 2012

Musée de l'Orangerie

Mit die Unterstützung von
Bridgestone Museum of Art

Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter