Musée d'Orsay: Art Nouveau und Luxusindustrie in Frankreich

Art Nouveau und Luxusindustrie in Frankreich

ARCHIV
2009

Leuchter
Hector GuimardElektrischer Leuchter© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay)
Die Art nouveau gilt zu Recht als eine Kunst, die mit den vergangenen Stilrichtungen bricht, um mittels neuartiger Formen und Dekorationen eine „moderne” Umgebung zu schaffen. Trotz ihrer sozialen Forderungen waren für die Ausführungen aufwändige technische Recherchen notwendig, die der französischen Luxusindustrie im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu großem Ansehen gereichten.

Die Gegenstände und Vorstudien, die im Rahmen dieser Ausstellung präsentiert werden, sind ein beredtes Zeugnis für das Raffinement der Manufakturen und französischen Künstler dieser Zeitspanne.


Ausstellungsleitung

Philippe Thiébaut, Chefkonservator im Musée d'Orsay, Yves Badetz, konservator im Musée d'Orsay

Präsentation in :
Tokio, Setagaya Museum of Art, vom 12. Septembre bis 23. Novembre 2009
Hiroshima, Prefectoral Museum of Art, vom 11. Dezember 2009 bis 28 Februar 2010
Nagasaki, Prefectoral Museum of Art, vom 7. April bis 13. Juni 2010

Die Ausstellung wurde vom der Yomiuri Shimbun

12 September 2009 - 13 Juni 2010

Tokyo, Hiroshima, Nagasaki


Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter