Gegenüberstellungen Musée d'Orsay / Moderne Kunst

Georges Seurat / Claude Rutault

Gemälde
Georges SeuratLandschaft mit "Der arme Fischer" von Puvis de Chavannes© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski
Der 1941 geborene französische Künstler Claude Rutault hat sich seit seiner ersten 1973 entwickelten Definition/Methode unablässlich bemüht, „die Malerei sichtbar zu machen”. Er wollte in seinen Überlegungen zur Malerei immer weiter gehen und eliminierte systematisch jeglichen Einsatz spektakulärer Mittel, entwickelte seine Definitionen/Methoden, deren unveränderliches Prinzip folgendermaßen definiert ist: “eine auf einen Blendrahmen gespannte Leinwand, die in der gleichen Farbe bemalt ist, wie die Wand, an der sie hängt. es sind alle im Handel erhältlichen Standardformate verwendbar, ganz gleich ob rechteckig, quadratisch, rund oder oval. die Hängung ist wie üblich”.

Das Prinzip gleicht einer Bedienungsanleitung, einer Art Verwendungsanleitung des Werks – und seiner Durchführung – für Sammler, Kuratoren, Konservatoren oder Galeristen. Die Definitionen/Methoden präsentieren die Durchführungsbedingungen des Werks und vor allem seine Entwicklungsmodalitäten. Der Künstler erlaubt bewusst eine wirkliche Änderung der von ihm konzipierten Werke aus dem Blickwinkel Aneignung/Veränderung, die im Augenblick, wo der eigenliche kreative Prozess beginnt, unvorhersehbar und aleatorisch ist. Rutault gibt hier Seurat gegenüber und mit ihm, im Anklang an Puvis de Chavannes eine neue Version des Prinzips von Definition/Methode und wirft erneut die Frage nach der Würdigung der Meister der Kunst auf.

„meine Bewunderung für Seurats Werdegang stand schnell im Vordergrund [...] dies war umso notwendiger, als es sich um zwei sehr verschiedene Werke des Museums handelt. es handelt sich bei dieser Präsentation nur um die Arbeit eines Malers, nicht um die eines Historikers. ich präsentiere heute nur die beiden Bilder und ihre Verknüpfung durch meine eigene Malerei, in dem Bestreben, über das Gemälde, das vollendete Objekt hinaus zu gehen” (Gespräch mit Françoise Ducros, April 2007)

Ausstellungsleitung

Serge Lemoine, Präsident des Musée d'Orsay unter der Mitarbeit von Olivier Gabet, Konservator im Musée d'Orsay.

19 Juni - 9 September 2007
Musée d'Orsay

Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken

Facebook
TwitterInstagramGoogle+YouTubeDailymotion