Retrospective Erich von Stroheim

ARCHIV
1970

Foolish Wives© BIFI / DR
„Das Werk von Stroheim ist eine einmalige Verbindung von düsterem Naturalismus und hoffnungsloser Romantik. Seiner brutalen, wütenden Kunst fehlt es nicht an Romantik und Psychologie.“ (Jean Mitry)

Der faszinierende Schauspieler und einzigartige Regisseur Erich von Stroheim schuf die Legende seines Lebens: er dachte sich eine aristokratische Abstammung aus und spielte sowohl auf dem Bildschirm als auch im Leben. Er verkörperte den Archetypus des steifen, hochmütigen, höhnischen und genießerischen preußischen Offiziers.
Er spielte in mehr als sechzig Filmen.
Er führte zwischen 1919 und 1928 in zwölf Filmen Regie. Seine Filme ließen nicht gleichgültig, sie behandelten offen und ohne Umschweife unmoralische Themen und Tabus. Auf Grund seiner subversiven Haltung und übertriebener Kosten verboten ihm die amerikanischen Studios weitere Dreharbeiten.
Seine französische Karriere begann 1936, die Filme waren weniger brutal, sie stellten resignierte Menschen dar, auf denen die Vergangenheit lastete...

Das Auditorium präsentiert alle Facetten seines Talents: von Folies de femmes (1921) bis Boulevard du Crépuscule (1950).

Ausführliches Programm in der französischen Version der Website

In Zusammenarbeit mit dem 36. Festival International du Film de La Rochelle

Festival Internationa du Film de La Rochelle

13 - 29 März 2009
Musée d'Orsay

Auditorium Ebene -2

36. Festival International de la Rochelle
27. Juni – 7. Juli 2008
Hommage für die Regisseure Von Stroheim und Von Sternberg (Stummfilm)


Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter