Gösta Berlings Saga

Mauritz Stiller
1924. Stummfilm. Schweden
183 Min

Die Handlung spielt zu Beginn des 19. Jahrhundert in der schwedischen Provinz. Alte Herrenhäuser bevölkert von Schmieden, Pastoren, Offizieren und unkonventionellen Bauern bilden die Kulisse der stürmischen Liebschaften von Gösta.

Diese Freske war Georges Sadoul zufolge nach Sjöströms Abreise nach Hollywood und kurz bevor Stiller auch dorthin ging, „der Schwanengesang der schwedischen Kunst”. Der Film zeichnet sich durch seine düstere Stimmung, Sinnlichkeit und die Naturlandschaften aus. Greta Garbo erhält in diesem Film ihre zweite Rolle. Im folgenden Jahr wird sie Stiller in die USA folgen, wo ihr der Durchbruch als Star gelingen wird.



Gösta Berlings Saga
Mauritz StillerLa légende de Gosta Berling1923© The Swedish film Institute

Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter