Ingmarssönerna [Die Ingmarssöhne]

Victor Sjöström
1918. Stummfilm. Schweden
124 Min

Ein Bauer träumt während seiner Feldarbeit davon, in den Himmel aufzufahren, um seine Vorfahren um Rat zu fragen. Oder wie seine Liebe zu einer jungen Frau, die ihr außereheliches Kind getötet haben soll, über das Unglück siegen wird.

Sjöström wird für die Verfilmung der ersten beiden Kapitel von Selma Lagerlöfs großem Roman Jerusalem rund zwei Jahre brauchen. Der Film zeichnet sich durch die anfängliche Naivität bei der Schilderung des Paradieses, seine Lyrik und Einfachheit, die starke Verbindung zwischen den Toten und Lebenden aus, die seinen Film Der Fuhrmann des Todes ankündet. Der Film war so erfolgreich, dass er es dem Produzenten Magnusson ermöglichte, die Svenk Filmindustri zu gründen.



Ingmarssönerna [Die Ingmarssöhne]
Victor SjöströmLa voix des ancêtres1918© The Swedish film Institute

Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter