The Scarlet Letter [Der scharlachrote Buchstabe]

Victor Sjöström
1926. Stummfilm. USA
98 Min

Die Geschichte spielt im 17. Jahrhundert in einem Dorf in Neuengland. Hester Pryne, deren Ehemann seit Jahren von einem Indianerstamm gefangen gehalten wird, bekommt eine Tochter. Sie wird zum Zeichen ihrer Schande öffentlich gebrandmarkt.

Lillian Gish, die Initiatorin des Projekts, musste die religiösen Autoritäten erst überreden, das Buch frei zu geben. Die Unschuld der Protagonistin steht im Kontrast zu einer brutalen, intoleranten Gesellschaft. Und Sjöström findet im Werk Hawthornes seine Lieblingsthemen: die Darstellung des Volkes, die Kritik am Puritanismus.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter