Das Universum von Claude Debussy

ARCHIV
2012

Fotografie
AnonymClaude Debussy am Klavier© Musée d'Orsay, dist. RMN-Grand Palais / Patrice Schmidt
handle es sich um ein Gemälde, verwendete kaum technische Ausdrücke sondern ungewohnte Wörter, die sich durch ihre stumpfe, ein wenig abgegriffene Eleganz auszeichneten, die wie alte Medaillen zu klingen schien. Ich erinnere mich an die Parallele, die er zwischen dem Orchester von Beethoven zog, das er als „Schwarz und Weiß” qualifizierte und das folglich eine hervorragende Grauskala ergab und dem Orchester von Wagner: es glich einem nahezu gleichmäßig verteilten, farbigen Kitt, in dem es ihm nicht mehr möglich war, den Klang eines Cellos von dem einer Posaune zu unterscheiden. (...) Ich erlaubte mir, ihm zu sagen, dass sich die Menschen darum bemüht hatten, in der Dichtung und Malerei (mit Mühe fügte ich einige Musiker hinzu) mit den Traditionen zu brechen und dies nur dazu geführt hatte, dass man sie als Symbolisten oder Impressionisten beschimpfte, was Ausdruck größter Geringschätzung war… (…) Nur in der Freiheit kann Disziplin erreicht werden, die Klischees einer überholten Philosophie sind nur für die Schwachen. Nicht auf den Rat anderer zu hören, höchstens auf den Wind, der uns die Geschichte der Welt erzählt.”

Claude Debussy: Gespräche mit M. Croche, Revue Blanche, 1. Juli 1901

Ein wenig Spanien...

Lidija & Sanja Bizjak, Klaviere
Claude Debussy
Prélude à l'après-midi d'un faune
En blanc et noir
Nocturne, Transkription für zwei Klaviere von Maurice Ravel
Emmanuel Chabrier
España
Maurice Ravel
Rhapsodie espagnole
La Valse

 
Do 16 Februar 2012 - 20h00
Musée d'Orsay

Auditorium Ebene -2

Jenseits des Rheins...I

Stéphanie d'Oustrac, Mezzosopran
Philippe Cassard, Klavier
François Chaplin, Klavier
Richard Wagner / Claude Debussy
Ouverture du Vaisseau fantôme, Transkription für zwei Klaviere
Première suite d'orchestre
Claude Debussy
Cinq poèmes de Baudelaire
Rêverie
Valse Romantique
Ballade
Première Suite d'Orchestre
Bacchanale

 
Do 29 März 2012 - 20h00
Musée d'Orsay

Auditorium Ebene -2

Alice Ader, Klavier
Déodat de Séverac
Cerdaña, Les Muletiers devant le Christ de Llivia, Auszug
Maurice Ravel
Miroirs
Claude Debussy
Le Martyre de Saint Sébastien, Transkription für Klavier von André Caplet
Etude pour les arpèges composées
Etude pour les degrés chromatiques
Préludes, Livre 1 : Danseuses de Delphes, Les collines d'Anacapri 
Préludes, Livre 2 : Feux d'artifice

 
Do 5 April 2012 - 20h00
Musée d'Orsay

Auditorium Ebene -2

Jenseits des Rheins...II

Bruno Taddia, Bariton
Andrea Corrazziari, Klavier
Georges Bizet
Trois mélodies, Op. 21
Berceuse
Chanson du fou
Richard Wagner
Les deux grenadiers
Branders Lied
Lied der Mephistopheles I und II
Meine Ruh' ist hin
Friedrich Nietzsche
Jünge Fischerin
Verwelkt
Ungewitter
Arnold Schoenberg
Zwei Gesänge, Op. 1
Claude Debussy
Chansons de France
Fêtes Galantes II
Trois Ballades de François Villon

 
Do 12 April 2012 - 20h00
Musée d'Orsay

Auditorium Ebene -2

Valeria Kafelnikov, Harfe
Quatuor Satie
Vincent Lucas, Flöte
Claude Debussy
Syrinx
Streichquartett in g-Moll
Danses sacrée et profane, für Harfe und Streichquartett
Sonate n°2 in F-Dur für Flöte, Bratsche und Harfe
André Caplet
Conte fantastique nach Edgar Allan Poe, für Harfe und Streichquartett
Deux Divertissements für Harfe

 
Do 10 Mai 2012 - 20h00
Musée d'Orsay

Auditorium Ebene -2

Abendveranstaltung im Hauptschiff

Orchestre philharmonique de Radio France
Fabien Gabel, Leitung
Claude Debussy
Prélude à l'après-midi d'un faune
La Mer, trois esquisses symphoniques
Jean Sibelius
Der Schwan von Tuonela, Auszug aus Legende von Lemminkainen, Op. 22
Trauriger Walzer, Auszug aus Kuolema, Op. 44

 
Di 22 Mai 2012 - 20h30
Musée d'Orsay

Hauptschiff


Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken
Facebook
Google+DailymotionYouTubeTwitter