Musée d'Orsay: Alfred Dehodencq König Bobadils Abschied in Granada

Alfred Dehodencq
König Bobadils Abschied in Granada

König Bobadils Abschied in Granada
Alfred Dehodencq (1822-1882)
König Bobadils Abschied in Granada
Um 1869
Öl auf Leinwand
H. 377 ; L. 275 cm
© RMN-Grand Palais (musée d'Orsay) / Gérard Blot

König Bobadils Abschied in Granada


Dehodencq bereiste ab Ende der 1840er Jahre Spanien und Marokko. Diese Reisen inspirieren ihn meist zu malerischen oder orientalischen Szenen.
Für dieses seltene historische Porträt stellt der Künstler eine Szene aus dem Leben Boabdils (Mohammed XII. von Granada), des letzten Emirs der Nasriden-Dynastie, dar.

Der Herrscher, der nach der Eroberung Granadas durch die katholischen Könige 1492 ins Exil getrieben wurde, wendet sich ein letztes Mal seiner Stadt zu und weint.
Die Sicht von oben und die der Bewegung seines Pferdes und seines Schildknappen entgegengesetzte Bewegung Boabdils verleihen dem Bild eine besonders lebendig und spektakuläre Wirkung.




Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken

Facebook
TwitterInstagramYouTube