Musée d'Orsay: James Tissot (1836-1902), die moderne Zweideutigkeit

James Tissot (1836-1902), die moderne Zweideutigkeit

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Moderne Figuren et Porträts

James Tissot 
 (1836-1902)
 Portrait de Mademoiselle L.L. [Porträt von Mademoiselle L. L.]
 1864
 Öl auf Leinwand
 H. 124; B. 99,5 cm
 Paris, Musée d'Orsay
James TissotPorträt von Mademoiselle L. L.© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski
Nachdem er von der Kritik für die mangelnde Originalität seine Kompositionen im Stil des Historizismus verunglimpft wurde, präsentiert Tissot auf dem Salon von 1864 zwei komplett verschiedene Gemälde: Porträt von Fräulein L.L... und Die zwei Schwestern. Porträts. Diese Gemälde mit modernem Malsujet verzeichnen einen großen Erfolg und katapultieren Tissot in die Kategorie der realistischen Maler.
Diese Werke, die vom Künstler als Porträts präsentiert wurden, folgen sowohl der großen Tradition des Prunkporträts als auch dem Stil der damals modernen eleganten Genre-Szenen, Fotoporträts und Modegravuren.

Wie seine Freunde Whistler oder Degas spielt Tissot mit diesen verschiedenen Einflüssen und beteiligt sich voll und ganz am Projekt der Hybridisierung der Kunstkategorien und Infragestellung der traditionellen Hierarchien der Malgenres.

Gemälde
James TissotDie zwei Schwestern© RMN-Grand Palais (Musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski
Als authentischer "Maler des modernen Lebens" - nach den Worten von Charles Baudelaire - und im Einklang mit der bürgerlichen und materialistischen Gesellschaft des zweiten Kaiserreichs, die vom eigenen Bild fasziniert ist, bemüht sich Tissot, die besondere Schönheit des Erscheinungsbildes, der Kleidung und Objekte seiner Zeit darzustellen.
Die großen Porträts, die Tissot in den 1860er Jahren malte, offenbaren im Format der historischen Malerei diese resolut moderne Ambition.

Innovativ aber nicht revolutionär, raffiniert, aber mit einer gewissen Hoheit - die Kunst und Persönlichkeit von Tissot überzeugen reiche Kunden, adelige Dandys oder Großbürger, die bei ihm Porträts oder Genre-Szenen für ihre Sammlungen bestellen.
Diese Gemälde, die durch die Fotografie verbreitet und von bedeutenden Kunsthändlern in Paris oder London gekauft werden oder in die USA exportiert werden, machen Tissot zu einem der angesehensten Maler seiner Zeit und verhelfen ihm bald zu Reichtum.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10


Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Drucken

Facebook
TwitterInstagramYouTube