Musée d'Orsay: 1900

1900

Gemälde
Odilon RedonDekorative Tafel aus dem Schloss von Domecy© RMN-Grand Palais (musée d'Orsay) / Hervé Lewandowski
Wir sind in ein neues Jahrhundert, ja sogar Jahrtausend eingetreten und stellen uns Fragen zu den sich daraus ergebenden Veränderungen. Es ist interessant zu sehen, wie die europäischen Künstler um 1900 mit dieser Frage umgegangen sind.

Sollten für die Künste des angehenden 20. Jahrhunderts neue Kanäle geschaffen werden? Sollte man zu den Traditionen zurückkehren oder den Weg der Moderne gehen? Sollte man vom goldenen Zeitalter träumen oder die Ängste angesichts des Weltuntergangs zum Ausdruck bringen? Geht ein Jahrhundert zu Ende oder ist es der Beginn eines neuen?

Leitender Kommissar

Philippe Thiébaut, Chefkonservator im Musée d'Orsay Ausstellungskommissare: Marie-Pierre Salé, Emmanuelle Héran, Bruno Girveau, Luce Abélès, Konservatoren im Musée d’Orsay und Françoise Heilbrun, Chefkonservatorin im Musée d’Orsay

Diese Ausstellung wurde von der Réunion des musées nationaux und dem Musée d’Orsay in Zusammenarbeit mit der Mission 2000 in Frankreich und der Chaîne histoire (französischer Sender) organisiert

17 März - 26 Juni 2000

Paris, Galeries Nationales du Grand Palais


Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken

Facebook
TwitterInstagramYouTube