Musée d'Orsay: James Gordon Bennett und der New York Herald: "Eine amerikanische Zeitung in Paris"

James Gordon Bennett und der New York Herald: "Eine amerikanische Zeitung in Paris"

Couverture
Der Inbegriff eines Zeitungsinhabers, einflussreicher Pressemagnat mit luxuriösem Lebensstil, so wird der Direktor des Earth Herald in Die Zeitung eines Journalisten im Jahr 2889, einem Roman von Jules Verne beschrieben. Es handelt sich zweifellos um James Gordon Bennett, den „verrückten Amerikaner“.

James Gordon Bennett(1841-1918) gründet am 4.Oktober 1887 für die Amerikaner in Paris die europäische Ausgabe des New York Herald. Englisch war damals die Sprache der Finanzen, der Jachten und des Sports. Die vier Seiten umfassende englische Tageszeitung war ausschließlich für gebildete und einflussreiche Leser bestimmt, die die mondänen Romanhelden von Paul Bourget und Marcel Proust hervorragend verkörpern. Loti, d’Annunzio, Anatole France oder Paul Bourget verfassten unter anderen Artikel dafür.

Die dokumentarische Ausstellung war dieser Zeitung gewidmet, die über dreißig Jahre lang die illustre Gesellschaft der Belle Epoque widerspiegelte, der der große Krieg ein Ende setzte. Präsentiert wurde auch die originelle, exzentrische und autoritäre Persönlichkeit ihres vermögenden Besitzers.

Ausstellungsleitung


Jean-Christophe Gourvennec

10 Juli - 30 September 1990
Musée d'Orsay

Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken

Facebook
TwitterInstagramYouTube