Musée d'Orsay: "Straßen und Kanäle in Venedig" Die von Ongania veröffentlichten Bände (1891-1893)

"Straßen und Kanäle in Venedig" Die von Ongania veröffentlichten Bände (1891-1893)

fotografie
Ferdinando Ongania editoreCorte Dolfin in Castello© Musée d'Orsay, dist. RMN-Grand Palais / Patrice Schmidt
Im 19. Jahrhundert zog Venedig zahlreiche Berufs- und Amateurfotografen an, von John Ruskin, dem Autor einer bedeutenden Serie von Daguerreotypien, bis Alfred Stieglitz und Alvin Langdon Coburn, Begründer und Mitglied der um die Jahrhundertwende initiierten Gruppe Photo-Secession. Dies war auch die Epoche der Pictorialisten. Die von dem Verleger Ferdinando Ongania zwischen 1891-1893 in Venedig veröffentlichten Bände präsentieren die Bauwerke der Stadt in der Tradition der Monumentalfotografie des 19. Jahrhunderts sowie würzig-pittoreske Bilder aus dem Leben der Venezianer.

Ausstellungsleitung

Françoise Heilbrun und Philippe Néagu, Konservatoren im Musée d'Orsay

18 Oktober 1988 - 22 Januar 1989
Musée d'Orsay

Zeichensatz vergrössern Den Zeichensatz verkleinern Einem Freund schicken Drucken

Facebook
TwitterInstagramYouTube